Sklaven

Aus Zorac'Quan
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ihre Lebensart ist am unterschiedlichsten, und doch hat sie viele gemeinsame Momente. Hier flossen Lebensarten beinahe jeder Rasse, Klasse und Schicht mit ein, denn dieses Schicksal konnte jeden ereilen. Es entwickelten sich auch neue Bräuche und Sitten und Traditionen.

Bei einigen Elfenstämmen schien es verbreitet zu sein, dass die Frau den Mann erwählte und ihm zeigte, dass sie seine Frau werden wolle, indem sie ihm einen gewundenen Blumenkranz vor die Füße legte. Die Elfen wählten die Blüten nach ihrem Charakter aus, so dass der Mann anhand der Blumenauswahl sah, wie seine evtl. zukünftige Frau war. Ob sie demütig, launisch, hart, oder wie auch immer war. Er konnte ihn entweder annehmen oder darauftreten, ihn missachten. Er konnte ihr vorher zeigen, dass sie ihm gefiel, indem er ihr Geschenke machte. Dieser Brauch wurde bei fast allen Sklaven in Zorac'Quan in abgeschwächter Form übernommen. Die Bedeutung der Blumenauswahl spielte nur noch bei wenigen eine Rolle. Er ermöglichte es ihnen ihr Gefallen und ihre Wünsche zu zeigen, ohne dass ihre Herren sahen, was es eigentlich bedeutete. Ehen und Kinder unter Sklaven waren unerwünscht. Schwangere und Kinder können nicht arbeiten und bereiten nur Schwierigkeiten, hieß es.

Auch im Kampf durften sich Sklaven nicht üben. So trafen sie sich ab und an zum "Tanz". Dieser Tanz war eine Mischung aus Spiel, Tanz und Kampfsport. Es war bei einer menschlichen Sklavengruppe, die nicht aus Zorac'QUan stammte ein ritueller Tanz, den die Sklaven über die Jahre zu einer effektiven Selbstverteidigungstechnik umwandelten. Als Tanz getarnt lernten und übten sie diese.

So mischten sich noch weitere Bräuche und Sitten diverser Stämme und Rassen. Dadurch unterscheiden sich die Gruppe der Sklaven natürlich auch regional, da nicht in jeder Region jede beeinflussende Sklavengruppe vertreten war. Nicht jeder Sklave kann tanzen, nicht alle kennen den Brauch des Kranzes. So sind auch Vodoo und andere Kulte bei vielen aber nicht bei allen Sklaven verbreitet. So vielfältig die Rassen und Stämme sind auch die Sklaven und ihr Brauchtum. Aber die meisten besitzen Gaben oder ein Wissen, dass anderen gefährlich werden kann, wenn sie sie zum Feind haben.